Entdecke Adho Mukha Svanasana

Der herabschauende Hund - अधोमुखश्वानासन

 

Der treue Freund jedes Yogi, der herabschauende Hund!

Diese starke Kombination der Umkehrhaltung mit kraftvoller Streckung ist eine der bekanntesten Yoga Übungen.

Für diese Übung solltest Du unbedingt Deine Hände und die zugehörigen Handgelenke aufwärmen. 

Wie gehe ich vor?

Strecke aus der Kindshaltung heraus Deine Arme, presse Deine Finger fest in die Matte und versuche Dich etwas zurück zu schieben. Halte Deine Hände fest an der stelle, lege Deine Finder parallel nach vorne ab. Stelle dann Deine Zehen unter Deinem Gesäß auf und aktiviere Deine Beckenboden- und Bauchspannung. Mit Kraft in den Händen hebst Du Dein Becken, lässt Knie noch angewinkelt, Bauch und Oberschenkel nah beieinander.

Strecke Deinen Rücken lang nach oben auch Dein Steißbein zeigt nach oben, hebe Deinen Kopf in Verlängerung der Wirbelsäule und schaue auf Deine Matte.

Von dem gerade Rücken schiebst Du Deine Schultern weg von den Ohren und hälst Deinen Oberkörper stabil. Beginne langsam Deine Beine soweit zu strecken, dass Dein Rücken noch lang bleibt. Deine Fersen ziehen Richtung Matte, dehne deine Beinrückseite. 

Atme tief und halte Dich kraftvoll.

 


Physische Wirkungen

  • Dehnt und kräftigt Rücken, Schultern und Arme
  • Wirkt auf die Verdauung
  • Dehnt Beinrückseite
  • Brustöffner

Seelische Wirkungen

  • Hilft bei Müdigkeit
  • Kann Kopfschmerzen lindern
  • Stellt die Welt auf den Kopf
  • fördert Durchhaltevermögen
  • Schafft einen klaren Kopf

Vorsicht geboten

  • Als Anfänger Konzentration auf Streckung des Rumpfes richten, nicht auf Streckung der Beine
  • Vorsicht bei verkürzter Schulter- und Brustmuskulatur (Versuchen den Rücken gerade halten zu können)
  • Schulter-, Handgelenk-, Sehnenscheidenentzündung

KONTAKT

 

entdeckeyoga.nicole@gmx.de

Telefon: 0175 / 8092028